Lasern statt Bohren und nicht nur das!

Die orale Lasermedizin wird als schonende und minimalinvasive Behandlungsmethode in der Zahnmedizin für die Zahn- und Zahnfleischbehandlung sowie in der Implantologie eingesetzt.

Laser in der zahnärztlichen Chirurgie

Komplikationsloses Schneiden und gleichmäßiges Abtragen von Gewebe (Knochen, Zahnfleisch), eine gute Wundheilung sowie die Reduzierung der Schmerzen sind nur einige der Vorteile des Lasers in der zahnärztlichen Chirurgie.

Laser in der Endodontie

Bei der Wurzelbehandlung wird der Laser eingesetzt, um nach der klassischen Öffnung des Wurzelkanals die antibakterielle Wirkung des Laserlichts zu nutzen und den Wurzelkanal von organischem Material und Bakterien zu säubern. Diese Methode ist nicht nur weniger schmerzhaft sondern wesentlich wirkungsvoller als rein mechanische Aufbereitung oder chemische Spülungen.

Laser in der Parodontologie

Ähnlich wie in der Endodontie sind auch in der Parodontologie Bakterien die Ursache für die Entzündung des Zahnfleisches. Mit einem Laser kann das erkrankte Gewebe wirksam behandelt und die Bakterienflora reduziert werden. Nach der Behandlung ist im Vergleich zu rein konventionellen mechanischen Therapien eine verzögerte Wiederbesiedelung mit Bakterien zu beobachten. Die geringere Blutung sowie der Verzicht auf Antibiotika sind weitere Vorteile der Methode.

Lasergestützte Kavitätenpräparation

„Kavität” bezeichnet hauptsächlich durch Zahnkaries entstandene Löcher. Wird eine behandlungsbedürftige Karies diagnostiziert, muss die kariöse Zahnhartsubstanz entfernt werden. Schon lange suchte man nach Möglichkeiten, diese für den Patienten schmerzhafte Methode zu ersetzen und außerdem die gesunde Zahnsubstanz zu schonen. Die Vorteile einer Laserbearbeitung des Zahnes liegen in der Schmerzarmut für den Patienten und der Möglichkeit einer gezielten Kariesentfernung ohne Spritze.

Literatur

„Laser in der Zahnheilkunde – eine Standortbestimmung” von Prof. Dr. Norbert Gutknecht, Download PDF [59 KB] , auch geeignet für die Leistungsbegründung gegenüber Kassen.