Die Innovation in der Zahnmedizin

Der Waterlase ermöglicht, unter Verwendung von Laserenergie in Kombination mit Wasser, eine Vielzahl deutlich angenehmerer, zahnmedizinischer Behandlungen. Dieser Behandlungsprozess wird auch “HydroPhotonics™” genannt. Der Waterlase wird sowohl
zum Schneiden von Hart- als auch von Weichgewebe eingesetzt. Mit dem Waterlase können Behandlungen durchgeführt werden, die mit Skalpell oder Bohrer nicht möglich sind.

Was verbirgt sich hinter Laserbehandlungen?

Laser sind seit langem Standard bei chirurgischen und kosmetischen Anwendungen, wie zum Beispiel in der Augenheilkunde, Faltenbehandlung und dauerhaften Haarentfernung.
Der Waterlase wurde 1998 für Hartgewebsbehandlungen zugelassen und seitdem für zahlreiche, zusätzliche Behandlungen weiterentwickelt.
Tausende von Ärzten weltweit behandeln erfolgreich dem Waterlase an Hart- und Weichgewebe, mit geringem Gebrauch von Spritzen, Anästhesie und Bohrungen.

Warum wir den Waterlase benutzen

Der Gebrauch des Waterlase hat viele Vorteile gegenüber den konventionellen Instrumenten.

Patienten Komfort:

Die Waterlase Zahntechnik überträgt keine Hitze oder Vibrationen, eine Hauptursache für den Schmerz, der mit dem dentalen Bohrer assoziiert wird. Zusätzlich reduziert der
Waterlase Blutungen, post-operativen Schmerz und Schwellungen bei vielen Behandlungen.

Zuverlässigkeit und Präzision:

Wir sind in der Lage, bestimmte Bereiche von Zahnstrukturen und Weichgewebe zu behandeln, wobei die anliegenden Bereiche unberührt bleiben. Der Waterlase eliminiert geschädigtes Gewebe und erhält gesundes Gewebe.

Weniger Spritzen und weniger Anästhesie:

das bedeutet bei vielen Anwendungen keine Spritzen und keine daraus resultierenden betäubten Lippen.

Bessere Zahnpräparation:

Waterlase Kavitätenpräperationen steigern die starke Bindung von zahnfarbenem Ersatz für lang haltende Füllungen.

Mögliche Behandlungen mit dem Waterlase:

Hartgewebs- und Weichgewebsbehandungen Kariesbeseitigung Wurzelbehandlungen
Kavitätenpräparation “Smile Design” Allgemeine Zahnmedizin für Zahnschmelz und Dentin.